Vogelspielplatz auf Fertigteil-Basis

Liebe Hersteller von Heimtierbedarf! Wollt ihr meine Vögel bespaßen, oder dem Tierarzt teure Notfälle zuliefern? Die meisten handelsüblichen Vogelspielplätze sind entweder einsturzgefährdet, oder sind per se ein Verletzungsrisiko. Trotzdem bin ich oft zu faul, um die Landeplätze meiner Kanarienvögel komplett selbst zu basteln. Also habe ich mich für eine Zwischenlösung entschieden: Die vormontierten Teile eines „Vogelschrottplatzes“ werden um Fallen und Tretminen reduziert, sowie mit vernünftigen Ästen aufgefüllt.

Gestern fand ich in einem Zooladen diesen hier:

Vogelspielplatz_Anleitung

Vormontiert waren glitzernde Fußfallen, in die man wohl Schaukeln einhängen sollte, auf welchen meine Vögel eh nicht spielen. Die Landestangen aus krallenfeindlichem Pressholz waren in Quietschfarben gestrichen, denen man schon ansah, dass sie größtenteils aus Umweltgift und Schadstoffen bestehen. Der ganze Müll kam zunächst runter:

Vogelspielplatz_SpitzeTeile

Außerdem sah meine Hecke schon wieder aus, als wohnte hier Dornröschen. Also schnell den Haselstrauch zurückgeschnitten – schon hatte ich mehr als genug knabbergesunde Zweige, die sich leicht in die vorgebohrten Löcher quetschen ließen. Lackiert sind jetzt nur noch die vertikalen Hölzer, der Kasten aus Spanplatten wird ohnehin mit Sand gefüllt. Auf so einen Landeplatz lasse ich meine Vögel schon eher:

Flocke lauerte beim Aufbau über mir und nahm den Platz sofort an.